KlassikAuto Berlin

Sach- und Lachgeschichten aus einer Oldtimergarage



Le Mans Classic 2018 -
wir sind wieder da!

von M.Pohle am 14. Juli 2018

Elf Tage, sechs Städte, dreitausend Kilometer, außergewöhnliche Momente auf den Rennstrecken in Gueux und dem Circuit de la Sarthe – KlassikAutos Roadtour durch Frankreich und die belgischen Ardennen war ein unvergessliches Erlebnis der ganz besonderen Art.

Vive la France, Vive Le Mans Classic 2018

Es war heiß! Es war laut! Es war oftmals aufreibend! Nicht nur das maritime Klima in Frankreich sorgte für hochsommerliche Temperaturen auf unserem Exkurs zum Saisonhöhepunkt in der Pays de la Loire. Ein vor dem Frischlufteinlass platzierter Ölkühler und eine ständig geöffnete Heizung sorgten stets für schweißtreibende Temperaturen von 50°Celsius im Cockpit unseres petiten Reisefahrzeuges. Die Entscheidung An- und Abreise auf ambitionierten Etappen überwiegend auf Landstraßen zu bewältigen, führte Mensch und Maschine oftmals am Ende des Tages an ihre Belastungsgrenzen. Aber frei von Pannen und Schreckensmomenten, erschöpft und ein wenig blessiert, sind wir von unserem abenteuerlichen Trip mit einem Sack voller erzählenswerter Erinnerungen wieder heimgekehrt.

Es wird noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, bis die mehr als zweitausend Fotos gesichtet und bearbeitet sind – bis dahin erfreuen sie sich an den ersten fotografischen Aufzeichnungen einer ereignisreichen Reise…

{ 5 Kommentare… lesen Sie unten oder schreiben Sie selbst einen }

Andreas Juli 18, 2018 um 22:37

Hallo KlassikAuto-Team,
schön das Ihr wieder unversehrt von der erlebnisreichen Tour zurück gekommen seid.
Toll das auch die Technik gehalten hat. Ich hatte die Le Mans Classic zeitweise im Livestream verfolgt. Muss live vor Ort ein tolles Erlebnis gewesen sein. Na, dann bin ich mal auf die Erlebnisberichte und die tollen Fotos gespannt.

Liebe Grüße
Andreas

Antworten

Bernd Juli 20, 2018 um 09:35

Hi Micha, it was a pleasure with you.
Hammer-Fotos. Du wirst immer besser.
Werde diese Reise nie vergessen und immer wieder mit Freude daran zurückdenken.
Liebe Grüße
Bernd

Antworten

KlassikAuto Berlin Juli 20, 2018 um 10:47

Mein lieber Freund,
We can do it once more again.
Es gibt noch viel zu entdecken – Mille Miglia, Targa Florio?
Micha

Antworten

Henrik Juli 31, 2018 um 21:21

Hallo Micha,
Die Vorschau deutete bereits einen Fundus an Preziosen an, die wir hier in einer ersten Folge mit Freude sehen und mit der Story dazu nachlesen können.
Bedenkt: Die Targa Florio fand i.d.R. immer im Mai statt, es könnte kühler sein, allerdings ist die Anfahrt länger und die Ablenkungen durch Zwischenstops größer. Das mündet in einen 5 Wochen Ausflug.
Ich freue mich, mehr zu lesen.

Henrik.

Antworten

KlassikAuto Berlin Juli 31, 2018 um 22:28

Lieber Henrik,
ob Temperaturen im Mai oder heißem Juli – auf unserer Tour durch Frankreich stand mein rechtes Bein dank offener Heizung und eingeschaltetem Gebläse am Ende eines Tages oftmals vor einer Verbrennung des ersten Grades. Ich glaube da macht man sich um ein wenig sizilianische Sommerhitze keine Gedanken mehr!
Und fünf Wochen Abenteuer sind immer erstrebenswerter als fünf Wochen Schreibtisch oder Werkstatt. Also, auf gehts…
Liebe Grüße
Micha

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar