KlassikAuto Berlin

Sach- und Lachgeschichten aus einer Oldtimergarage



Arosa, Schnee und schöne Frauen

von M.Pohle am 25. Mai 2016

Claudia Cardinale, Brigit Bardot,  Anita Ekberg – gerne posierten berühmte Schönheiten in den 1960er Jahren mit den Automobilen von Lancia . Die Symbiose weiblicher Anmut und stilvoll sportlichem Fortbewegungsmittel auf zeitgenössischen Werbepostern verzückt auch viele Dekaden später noch immer das Auge eines Connaisseurs.

»Die Bardot« schmückte mit winterlichem Sportgerät und wärmenden Pelz ausstaffiert, einst den Kotflügel eines Flavia Coupes in der weißen Pracht der kalten Jahreszeit. Ob die französische Filmdiva das sportliche Coupe nach den Arbeiten am Set auch für die private Fortbewegung nutzte, ist unbekannt – die sichere Ausfahrt mit der Extravaganz aus Turin hingegen garantiert. Schließlich bewarb Lancia das exquisite Automobil mit dem Slogan:
»…ein Vergnügen in den Stunden der Erholung, spursicher auf Schnee und Eis«.
Der eindrucksvolle Auftritt mit dem feinen Sportcoupe vor den Lokalitäten des Jetsets in Biarritz, St.Moritz oder Cortina d’Ampezzo zum Apres Ski nach einem vergnüglichen Nachmittag auf den Skipisten, galt allemal verbürgt.

Ein zeitgeschichtliches Dokument aus Turin verweilt derzeit in den Garagen von KlassikAuto. Der extravagante Auftritt vor den In-Lokalitäten ausgesuchter Wintersportorte scheint allerdings schwierig…

Der Zustand des sportlichen Coupes berichtet ausgiebig über die Vergänglichkeit von Schönheit und Glamour. Es bedarf viel Willen und einer großen Portion Optimismus, bis es sich mit der Flavia wieder stilvoll vor die Grand Hotels vorfahren lässt. Immerhin ist der Fertigstellungstermin mit dem Besuch des Bergrennens im schweizerischen Arosa fest dokumentiert. Gute Arbeit braucht eben ihre Zeit. Wenn man den Umfang der notwendigen Arbeiten betrachtet, scheint die Aufarbeitung der zeitgenössischen Wintersportgeräte das wohl kleinere Problem.

{ 3 Kommentare… lesen Sie unten oder schreiben Sie selbst einen }

st.-foto Berlin Mai 26, 2016 um 20:30

12 Jahre also. Das wird ein perfektes Auto – wie alle aus deiner Hand. Und ein Fernziel brauchts schließlich. Eine besondere Herausforderung wird es schon sein: die Schönheit der Flavia ist real, von der blonden Haarpracht der BB kann Man(n) dann träumen.

Antworten

Andreas Mai 27, 2016 um 22:34

Hi Micha,
erstmal wieder Gratulation zu den sehr schön in Szene gesetzten Fotos.
Das Projekt Flavia scheint ja so langsam in den Gedanken konkrete Formen anzunehmen.
Zumindestens ein möglicher Fertigstellungstermin scheint schon mal festgelegt.
Dann heißt das aber auch, jetzt steht die Planungsphase an und ein Projektplan mit Meilensteinen muss her.
Schließlich darf ja nichts dem Zufall überlassen werden.
Ich würde mich im Vorfeld als ein möglicher zweiter Pilot gerne vormerken lassen.
LG
Andreas

Antworten

Bernd Juni 1, 2016 um 13:14

Hi Micha,
wie immer sehr schöne Bilder und ansprechende Worte dazu.
Man fiebert sozusagen der Fertigstellung entgegen.

Wenn man dann zu diesem geplanten Fertigstellungstermin auch noch die Bardot
für ein Foto im Pelz überreden könnte, wäre die Geschichte perfekt.
Weiter so
Bernd

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar